Angebote zu "Daniela" (22 Treffer)

Kategorien

Shops

Passionskonzert - Wanderer im Tal der Gegenwart
11,50 € *
zzgl. 5,95 € Versand

»Wanderer im Tal der Gegenwart?, dieses Werk für vier Saxophone und Orgel hat der niederländische Komponist Rob Goorhuis für das Saxophonquartett Saxofourte und für Karin Karle an der Orgel eigens für dieses Konzert geschrieben. Als Abschluss des Saxophon Festivals SaxoPhonia der BDB Akademie in Staufen spielen mit dem Quartett Saxofourte und dem Würzburger Jazz-Saxophonisten Hubert Winter renommierte Dozenten des Saxophon Festivals gemeinsam mit Bezirkskantorin Karin Karle. Es erklingen außerdem die Orchestersuite Nr. 2 von Johann Sebastian Bach sowie moderne Werke von Philip Glass, Henri Sauguet und anderen. Saxofourte, das sind zwei Frauen, zwei Männer, vier Saxophone und zwar ThomasSälzle, Veronika Hanrath, Álvaro Arias und Daniela Wahler. Vier exzellente Könner, allesamt klassisch ausgebildet und vereint durch den gemeinsamen Spaß am Neuen und Ungehörten. Hubert Winter ist Professor für Jazz-Saxophon an der Hochschule für Musik Würzburg. Er konzertiert regelmäßig in Jazz-Formaten und in klassischen Formationen mit renommierten Musikern und Orchestern.

Anbieter: Konzertkasse
Stand: 08.04.2020
Zum Angebot
jede menge leben - Würzburg
15,90 € *
ggf. zzgl. Versand

Die besten Pizzen, Cocktails, Biergärten, Weinfeste undFamilienorte der Stadt? Alle Touri-Klassiker auf einenBlick? Die aufregendsten Neuentdeckungen und beliebtestenSzenetreffs?Daniela Uhrich und Michael Metzger haben sich inWürzburg auf Spurensuche begeben. Gefunden habensie neben zahlreichen Möglichkeiten zum Ausgehen,Shoppen, Sporteln und Genießen auch lohnende Ausflugszielein den gut erreichbaren Nachbardörfern.Zudem stellen sie spannende neue Locations und Projektevor, die ihr Potenzial gerade erst entfalten, in einerStadt, die aus dem Dornröschenschlaf erwacht.- Mit persönlichen Porträts und spannenden Sonderseiten- Mit übersichtlichen Infos zu Einkaufen, Essen & Trinken,Festen & Festivals, Kunst & Kultur, Nachtlebensowie Sport & Freizeit- Mit Geheimtipps der Plattform "Würzburg erleben"

Anbieter: buecher
Stand: 08.04.2020
Zum Angebot
jede menge leben - Würzburg
15,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Die besten Pizzen, Cocktails, Biergärten, Weinfeste undFamilienorte der Stadt? Alle Touri-Klassiker auf einenBlick? Die aufregendsten Neuentdeckungen und beliebtestenSzenetreffs?Daniela Uhrich und Michael Metzger haben sich inWürzburg auf Spurensuche begeben. Gefunden habensie neben zahlreichen Möglichkeiten zum Ausgehen,Shoppen, Sporteln und Genießen auch lohnende Ausflugszielein den gut erreichbaren Nachbardörfern.Zudem stellen sie spannende neue Locations und Projektevor, die ihr Potenzial gerade erst entfalten, in einerStadt, die aus dem Dornröschenschlaf erwacht.- Mit persönlichen Porträts und spannenden Sonderseiten- Mit übersichtlichen Infos zu Einkaufen, Essen & Trinken,Festen & Festivals, Kunst & Kultur, Nachtlebensowie Sport & Freizeit- Mit Geheimtipps der Plattform "Würzburg erleben"

Anbieter: buecher
Stand: 08.04.2020
Zum Angebot
Spielraum Instrument
25,50 € *
ggf. zzgl. Versand

Was macht guten Musikunterricht aus? Können Störungen im Instrumentalunterricht auch eine Chance sein?Müssen Eltern dafür Sorge tragen, dass ihre Kinder täglich üben? Warum ist Instrumentalunterricht ohne Spielanteile das Traurigste, was einem Lernenden passieren kann?Diese und weitere Fragen wurden diskutiert, als die Würzburger Hochschule für Musik in den Jahren 2011 und 2012 zwei bundesweit beachtete musikpädagogische Kongresse ausrichtete. Die damals im Mittelpunkt stehenden Vorträge über Orientierungsangebote an Musikschulen und Grundschulen sowie über Spielen als musikpädagogische Herausforderung sind in diesem Band als Studientexte aufgearbeitet. Ergänzt wurden Beiträge, die im Umfeld der Kongresse entstanden und die musikpädagogische und musikpsychologische Arbeit an der Hochschule für Musik Würzburg dokumentieren. Die Autor(inn)en verfügen über vielfältige unterrichtspraktische Erfahrungen im Kontext der Musikpädagogik und sind in der Fort- und Weiterbildung bzw. universitären Lehre und Forschung aktiv.Vergleichbar mit den im Jahr 2008 publizierten Studientexten "Einfach musizieren!?" richtet sich auch diese Publikation an Studierende und Lehrende musikpädagogischer Studiengänge. Die Texte sind für die Arbeit im Rahmen von Lehrveranstaltungen ebenso gedacht wie für das Selbststudium. Zugleich werden Musikpädagog(inn)en und insbesondere Instrumentalpädagog(inn)en angesprochen, die Spaß am Nachdenken über ihr tägliches Wirken haben und auf der Suche nach unterrichtspraktischen Anregungen sind.Mit Beiträgen von Barbara Busch, Michael Dartsch, Martin Eibach, Eva Erben, Daniela Hasenhündl, Andrea von Grafenstein, Andreas C. Lehmann, Wolfgang Lessing, Barbara Metzger, Eva Rautenberg und Barbara Rucha

Anbieter: buecher
Stand: 08.04.2020
Zum Angebot
Spielraum Instrument
24,80 € *
ggf. zzgl. Versand

Was macht guten Musikunterricht aus? Können Störungen im Instrumentalunterricht auch eine Chance sein?Müssen Eltern dafür Sorge tragen, dass ihre Kinder täglich üben? Warum ist Instrumentalunterricht ohne Spielanteile das Traurigste, was einem Lernenden passieren kann?Diese und weitere Fragen wurden diskutiert, als die Würzburger Hochschule für Musik in den Jahren 2011 und 2012 zwei bundesweit beachtete musikpädagogische Kongresse ausrichtete. Die damals im Mittelpunkt stehenden Vorträge über Orientierungsangebote an Musikschulen und Grundschulen sowie über Spielen als musikpädagogische Herausforderung sind in diesem Band als Studientexte aufgearbeitet. Ergänzt wurden Beiträge, die im Umfeld der Kongresse entstanden und die musikpädagogische und musikpsychologische Arbeit an der Hochschule für Musik Würzburg dokumentieren. Die Autor(inn)en verfügen über vielfältige unterrichtspraktische Erfahrungen im Kontext der Musikpädagogik und sind in der Fort- und Weiterbildung bzw. universitären Lehre und Forschung aktiv.Vergleichbar mit den im Jahr 2008 publizierten Studientexten "Einfach musizieren!?" richtet sich auch diese Publikation an Studierende und Lehrende musikpädagogischer Studiengänge. Die Texte sind für die Arbeit im Rahmen von Lehrveranstaltungen ebenso gedacht wie für das Selbststudium. Zugleich werden Musikpädagog(inn)en und insbesondere Instrumentalpädagog(inn)en angesprochen, die Spaß am Nachdenken über ihr tägliches Wirken haben und auf der Suche nach unterrichtspraktischen Anregungen sind.Mit Beiträgen von Barbara Busch, Michael Dartsch, Martin Eibach, Eva Erben, Daniela Hasenhündl, Andrea von Grafenstein, Andreas C. Lehmann, Wolfgang Lessing, Barbara Metzger, Eva Rautenberg und Barbara Rucha

Anbieter: buecher
Stand: 08.04.2020
Zum Angebot
Liebe und Hass
32,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Liebe und Hass sind und waren zu allen Zeiten ein hochaktuelles Thema. Unsere Zeit ist erschüttert von Wellen des Terrors und des Menschenhasses. Erschüttert ist aber auch der Werthorizont, in den sich die Vielstimmigkeit der Moderne einschreiben kann. Etliche Konventionen, so auch die im Verhältnis der Geschlechter, haben sich aufgelöst, in vielem zum Guten, doch nicht ohne Desorientierung. Die Sicherheitsnetze der Gesellschaften sind löchrig, ihre Ordnungen fraglich geworden. Vor diesem Hintergrund gilt es, uralte und gegenwärtige Denkformen von Liebe und Hass in Philosophie, Religion und Literatur zu vergegenwärtigen und ihre Wirkungskraft zu erkunden. Ein Verständnis des Wechselverhältnisses von Fühlen und Denken gibt den Raum frei, um die Gegenwart eine Spur besser zu verstehen, sich gegen allgegenwärtige emotionale Manipulation zu immunisieren, um neue Orientierung zu gewinnen, und auf dieser Basis verantwortungsvoll zu urteilen und zu handeln.Mit Beiträgen von Kurt Appel (Wien), Arno Böhler (Wien),Christian Danz (Wien), Maximilian Forschner (Erlangen/Nürnberg), Sabine Grenz (Wien),Isabella Guanzini (Graz), Klaas Huizing (Würzburg), Christoph König (Osnabrück), Thomas Söding (Bochum),Daniela Strigl (Wien), Violetta L. Waibel (Wien),Jure Zovko (Zagreb)

Anbieter: Dodax
Stand: 08.04.2020
Zum Angebot
Der Alltag birgt Geschichten, die muss man einf...
12,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Daniela Strobel hat mit ihrem Titel 'Der Alltag birgt Geschichten, die muss man einfach dichten! Im Gesicht gibt’s schöne Runzeln, vorausgesetzt sie sind vom Schmunzeln' das Motto vorgegeben: Sie schildert mit genauester Beobachtungsgabe, subtilem Humor und feinsinnigem Sprachgefühl Situationen des täglichen Lebens, die jeder kennt, die aber unfassbar zum Lachen reizen, wenn man nur hin-schaut, sie aber nicht erleben muss. Jeder kennt diese Momente der Peinlichkeit, aber auch der Schadenfreude und so mancher kommt beim ersten Besuch eines hochgelobten Zigsternerestaurants auch in diese Verlegenheiten:'Man nahm mir erst den Mantel weg,schon da bekam ich einen Schreck.Der Ober bracht’ mich an ‘nen Tisch,da standen Rosen, duftend frisch.Ich will mich setzen, was geschieht?Der Ober mir den Stuhl wegzieht.Dann schiebt er’n wieder an mich ran,was ich nicht ganz verstehen kann.Dann rückt er mal die Karte raus,heißt mich willkommen in dem Haus.Ich denke nur an Speis’ und Trank,mein armer Magen ist recht schlank …'Daniela Strobel wurde am 25.9.1965 in Würzburg geboren. 1984 machte sie am Armin-Knab-Gymnasium Kitzingen ihr Abitur. Sie ist pharmazeutisch kaufmännische Assistentin. Ihre Leidenschaften sind außer Dichten die Ölmalerei, das Zeichnen, Lesen und das Spazieren gehen. Bereits vor 30 Jahren fing sie an zu dichten. Die Autorin war schon von klein auf ein begeisterter Anhänger von Wilhelm Busch. Sie liebt die Natur, aber besonders angetan hat es ihr das Meer.

Anbieter: Dodax
Stand: 08.04.2020
Zum Angebot
Religiöse Devianz in christlich geprägten Gesel...
13,00 € *
ggf. zzgl. Versand

In diesem Buch werden religiöse Personen und Gruppen thematisiert, die zu ihrer Zeit und bis heute keinen Platz in ihrer Kirche gefunden haben. In diesem Sinn sind diese nebenkirchlichen Gestalten und Bewegungen deviant, d. h. von der damals je herrschenden Religionsausübung abweichend. In christlich geprägten Gesellschaften bedeutete dies oft auch eine gesellschaftliche Marginalisierung. Die untersuchten Vorgänge entstammen unterschiedlichen Zeiten und Kontexten vom hohen Mitteltalter bis zur Frühaufklärung: Katharerinnen, Hexen und Heilige, Anhänger der radikalen Reformation, innerprotestantische Dissidenten am Vorabend von Pietismus und Aufklärung. Über weite Strecken widmet sich die Abhandlung religiös abweichenden Frauen, so dass der Band auch für die Frauenforschung besonders interessant ist. Ausser den Bemühungen um historische Einblicke in Brennpunkte der Geschichte religiöser Dissidenten, ist allen Beiträgen das Interesse an Phänomenen religiöser Abweichung eigen. Deshalb steht zu Beginn kein historischer, sondern ein soziologisch-systematischer Beitrag über Aussenseiter und Grenzgänger unserer Gesellschaft. Darin wird eine devianzsoziologische Theorie entfaltet, mit der dann die historischen Beiträge vergleichend analysiert werden. Auf diesem Weg wird zum ersten Mal in der Dissidentismusforschung eine Phänomenologie religiöser Devianz erarbeitet, die sowohl historisch konkretisiert als auch systematisch-theoretisch profiliert ist. Aus dem Inhalt: Wolfgang Lipp (Würzburg): Aussenseiter, Häretiker, Revolutionäre - Gesichtspunkte zur systematischen Analyse, Daniela Müller (Würzburg): Gott und seine zwei Frauen. Katharismus - eine Frauenreligion?, Peter Dinzelbacher (Salzburg): Echte und falsche Mystik aus historischer Sicht, Dieter Fauth (Heidelberg): Träume bei religiösen Dissidenten in der frühen Reformation, Ulrich Bubenheimer (Heidelberg): Rezeption und Produktion nonkonformer Literatur in einem protestantischen Dissidentenkreis des 17. Jahrhunderts, Dieter Fauth - Daniela Müller: Phänomene religiöser Devianz.

Anbieter: Dodax
Stand: 08.04.2020
Zum Angebot
From Interculturalism to Transculturalism
48,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Recent trends in postcolonial and intercultural studies have led to a marked development towards concepts of transculturalism and cosmopolitanism. The articles collected in this volume discuss how cultural and literary theories are related to these much-debated issues. Experts from Germany, Austria and Italy have collected their theoretical approaches to and case studies of pertinent literary texts in this volume. The invitation to join in the project was occasioned by the 70th birthday of Rüdiger Ahrens, himself a much-travelled scholar in this field, and extended to scholars with whom he has collaborated over many years. Contributors: Jochen Achilles (Würzburg), Heinz Antor (Köln), Lothar Bredella (Gießen), Daniela Carpi (Verona), Peter Freese (Paderborn), Paul Goetsch (Freiburg), Erhard Reckwitz (Duisburg-Essen), Carla Sassi (Verona), Norbert Schaffeld (Bremen), Hans Ulrich Seeber (Stuttgart), Franz Karl Stanzel (Graz), Klaus Stierstorfer (Münster), Laurenz Volkmann (Jena), Wolfgang Zach (Innsbruck), Waldemar Zacharasiewicz (Wien), Hubert Zapf (Augsburg)

Anbieter: Dodax
Stand: 08.04.2020
Zum Angebot